Eine Regionalzeitung startet durch!

Am 15. April 1997 erblickte ich, der extra-blick, als Regionalzeitung in Micheldorf das Licht der Welt. Meine "Erfinder" und Herausgeber Ewald Schnabl und Thomas Sternecker schickten mich zum allerersten Mal gratis an 30.000 Haushalte im Krems-, Steyr, Stoder-, Garstner- und Almtal. Damals war ich freilich noch ein relativ unbeschriebenes Blatt, aber das hat sich im Laufe der Zeit ja völlig geändert.

54.000 Exemplare in 42 Gemeinden
War ich anfangs noch großformatig, so ist mein Outfit zwar kleiner aber dafür wesentlich pfiffiger und handlicher geworden. Auch mein Name hat sich zwischenzeitlich etwas geändert. Im April 1998 bin ich vom "Blick" zum "extra-blick" umgetauft worden. Schuld daran war eine große Tageszeitung aus der Schweiz, die ebenfalls "Blick" heißt, die mit mir aber weder verwandt noch verschwägert ist und der ich wohl ein bisschen zu groß geworden bin. Sogar in der Schweiz kennt man mich bereits. Im südlichen Oberösterreich fühl ich mich mittlerweile als richtiger Promi. Von anfangs 30.000 auf 54.000 Exemplare gewachsen bin ich die mit Abstand größte Regionalzeitung in meinem Verbreitungsgebiet und dadurch auch für die Anzeigenkunden äußerst attraktiv.

Von Rainhard Fendrich bis Peperl Hawelka
Kaum jemand, der mich nicht kennt und der sich nicht schon darauf freut, wenn ich jeden dritten Freitag voll mit positiven Geschichten über Menschen und Ereignisse aus der Region gratis vom Briefträger in 42 Gemeinden im südlichen Oberösterreich zugestellt werde.

Stolz bin ich auf so manche Story, die ich den Menschen druckfrisch auftischen durfte. So waren im Lauf der Jahre zahlreiche Promis auf meinen Seiten zu Gast. Rainhard Fendrich zum Beispiel, oder STS, Abfahrts-Weltmeister Hannes Trinkl, VP-Clubobmann Willi Molterer, ORF-Generalintendant Gerhard Weis, der in Leonstein aufgewachsen ist oder Peperl Hawelka, Besitzerin des legendären Cafes "Hawelka" in Wien, die eine waschechte Kremstalerin war.

Außerdem haben der gebürtige Mollner Hans Strasser, Österreichischer Generalkonsul auf Hawaii, die Talk-Ladys Barbara Karlich und Vera Russwurm oder Ex-Teamkicker Walter Waldhör bei mir vorbeigeschaut. Nicht zu vergessen der ehemalige Bundespräsident Rudolf Kirchschläger, der mehr als 20 Jahre jedes Jahr in Windischgarsten in der "Sonnenresidenz Bischofsberg" Urlaub gemacht hat und der sich mit einem Brief bei mir für die nette Geschichte bedankt hat.

Eine Zeitung für die Menschen der Region
Geschichten über Prominente sind aber auch für mich eher die Ausnahme. Meist sind es ganz normale Menschen mit verborgenen Talenten, die meine Seiten füllen. Ich bin selbst aus der Region und berichte daher über Menschen aus der Region besonders gerne. Unabhängig, überparteilich und positiv will ich über Ereignisse und Menschen in unserem Verbreitungsgebiet informieren. So stehts in unserer Blattlinie und daran halten wir uns auch. Während andere Zeitungen voll von Unfällen, Morden und Skandalen sind, beweisen wir alle drei Wochen, dass es genügend interessante, spannende und vor allem positive Geschichten direkt vor unserer Haustüre gibt. Ich glaube, das macht mich bei den Menschen im südlichen Oberösterreich so beliebt.

Der extra-blick als ePaper
Ab sofort gibt es die aktuelle Ausgabe des extra-blick auch als ePaper zum Durchblättern!
 
Zum ePaper der aktuellen Ausgabe des extra-blick

 

Prospekte zu versenden?

 

extra-blick - Die Nr. 1
Mit einer Auflage von 54.000 Stück ist der extra-blick die klare Nr. 1 im südlichen OÖ!

 

Die Zeitung für's südliche Oberösterreich!
A-4563 Micheldorf in OÖ · Gradenweg 1
Tel. 07582/61 366 ·
zur Startseite
zur Startseite
Sie befinden sich hier: Über uns
 | Sitemap | Impressum | AGB
Startseite | Nach oben
 | Sitemap | Impressum | AGB